Home » Deutschland » NetRiders Teilnehmer: Marcus Ullrich

NetRiders Teilnehmer: Marcus Ullrich

Treffen mit Marcus Ullrich vom Oberstufenzentrum Informations- und Medizintechnik in Berlin

Marcus Ullrich im OSZ IMT               Marcus Ullrich im OSZ IMT
Marcus Ullrich                                                                     Der Berliner NetRiders Teilnehmer bei einer PPP

Wir trafen den Silbermedaillengewinner des Deutschland-NetRiders Wettbewerbs 2013, Marcus Ullrich, im Oberstufenzentrum Informations- und Medizintechnik (OSZ IMT) in Berlin. Marcus ist Auszubildender im Bundesinnenministerium (BMI) und im letzten Lehrjahr. Bevor wir das Interview begannen, konnten wir dem 25-jährigen bei einer Power Point Präsentation zum „Entity Relationship Modell“ zuhören. Seine souveräne Präsentation hat uns beeindruckt. Hier spricht ein Profi mit seinem Publikum.

Vor der Ausbildung, hatte der 25-jährige keine Vorstellung darüber  was und wer Cisco denn überhaupt ist. Das kam erst durch die Networking Academies und mit ihr wurden seine ersten Fragen zu Gateways und ähnlichem beantwortet. Marcus hat sich dann vom Lehrplan der Schule abgekoppelt und mit einem Freund den CCNA Kurs auf der Überholspur in anderthalb Jahren gemacht. Den Test bestand Marcus dann mit über 98% der möglichen Punkte. Ab da war für ihn klar: „Das ist erst der Anfang!” – und er hat sich gleich die nächsten Bücher für den CCNP gekauft und 4 Wochen pro Modul geplant. Während seine Mitschüler im Auslandspraktikum waren, hat Marcus den CCNP Routing & Switching durchgearbeitet. Und das in nur 4 Wochen! Bei seinem Praktikum in Nordrhein-Westfalen bei der Leader Business GmbH konnte er seine Kenntnisse vertiefen. „Es ist toll, den Schritt aus dem Buch in die Realität zu machen.“

Marcus absolviert seine  Ausbildung zum IT-Fachinformatiker Systemintegration im Ausbildungsverbund der Bundesbehörden in Berlin (ITAB). Am 9. September hat er auch schon die nächste Prüfung. Diesmal hat er sich den CCNA Security vorgenommen. Das ist bestimmt eine perfekte Vorbereitung auf den NetRiders Wettbewerb, 2 Wochen später. Nach dem CCNA Security Kurs soll es für Marcus gleich weitergehen – die CCIE Bücher hat er bereits bestellt.

In seinem Ausbildungsplatz im Bundeinnenministerium gibt es ein separates Netz für die Auszubildenden. Das war bis vor kurzem nur mangelhaft dokumentiert und in den Funktionen eingeschränkt. Als ein großes betriebliches Ausbildungsprojekt  hat Marcus ein Netzkonzept für das Übungslabor geschrieben und den Netzaufbau umfassend dokumentiert.  Die Übungsmöglichkeiten sind nun zum Nutzen aller Auszubildenden fast unerschöpflich!

Seit Anfang 2011 macht Marcus seine Ausbildung und plant seine Ausbildungszeit von drei Jahren auf zweieinhalb Jahre zu verkürzen. Das ist durch gute Leistungen und Abitur möglich. Beides kann Marcus vorweisen.

Neben seiner Ausbildung im IT Bereich, hat Marcus noch eine musikalische Seite. Er spielt Akkordeon und war bei der Bundeswehr im Musikkorps. Anfangs brauchten sie keinen Akkordeonspieler und er sollte stattdessen Flöte spielen lernen. Mit einer Grifftabelle hat sich Marcus das Instrument selbst in kurzer Zeit aneignen können. Marcus spielte auf Galas und bei „Jugend musiziert“, allerdings mit seinem erstgewählten Instrument, dem Akkordeon. Er trat auch bei internationalen Militärmusikshows in Rom, Moskau und Kanada mit dem Bundeswehrmusikkorps auf. Nach vier Jahren der musikalischen Bundeswehr-Laufbahn, wollte er sich allerdings anders weiter entwickeln und hat seine Ausbildung in der IT Branche begonnen.

Was ist denn eigentlich seine Technik? „Wie kannst du dir in so kurzer Zeit so viel neuen Stoff aneignen?“, fragten wir den Auszubildenden des BMI. Er erzählt, dass er viel liest, um sich ein neues Thema anzueignen. Er braucht eine „absolute Informationsflut“ und probiert diese Informationen dann zu kategorisieren. Pro Modul liest er zwei Büchersätze. Er prägt sich die Informationen ein, indem er sie einerseits liest, andererseits mit dem Packet Tracer das Erlernte auch praktisch anwendet.

Ausschlaggebend ist aber im besonderen seine Motivation. Die vier Jahre bei der Bundeswehr gaben ihm einen Aufschub vor der Entscheidung was er später machen will. Als er durch die Networking Academy die Welt der Computernetze kennenlernte, packten ihn erst die Neugier und dann die Begeisterung.

NetRiders

Carsten Johnson mit NetRiders Teilnehmer Marcus Ullrich

Und was hat er dann noch für Pläne? Mit all den Zertifikaten, sollten ihm ja sämtliche Türen offen stehen…
Marcus möchte sich in Zukunft noch weiter entwickeln und viele Erfahrungen sammeln. Sein nächster Plan und Wunsch ist, die CCIE Prüfung innerhalb von einem Jahr in Brüssel abzulegen.
Sein Abschlussprojekt für die Ausbildung ist die Netzwerkinfrastruktur für den Neubau des Innenministeriums in der Berliner Friedrichstraße. Marcus plant dabei ein hoch performantes und sicheres Netzwerk inklusive  einer Virtualisierungslösung für das Data-Center.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: