Home » Deutschland » CCNA 2014 – Vom Online-Lernen zu Learning Experiences

CCNA 2014 – Vom Online-Lernen zu Learning Experiences

Curriculum Arbeitsgruppe Dillingen

Wie können wir uns auf die Vermittlung des Wesentlichen in der IT-Ausbildung konzentrieren?

Das war die erste Frage, als sich 2012 in Dillingen eine Handvoll Instruktoren zusammensetzten.

Wir – das sind die Academy Support Center aus Bayern, Berlin, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und die größte Cisco Networking Academy in Deutschland – alle sehr engagiert in der Frage, welche Wege es gibt, zeitgemäß und inhaltsadäquat zu unterrichten. Aber niemand in der Runde dachte am Anfang, das die an sich so einfache Frage zu einer so langen, intensiven und produktiven Diskussion werden würde: Erfahrungen wurden ausgetauscht, Ideen kontrovers diskutiert und Konzepte gesichtet, verworfen und neu entwickelt.

lernszenarien

Von l.n.r. Dr. Reinhard Rentner, Edgar Euteneuer, Peter Heyeckhaus, Günter Moegele, Michael Lotter, Thomas Meuser, Manfred Wolf, Tobias Koeppel, Karl-Heinz Schiffl, Ana Schachschneider

Wenn unterrichtet wird, sollte man wissen, was am Ende die Ergebnisse des Lernprozesses sein sollen. So startete unsere Diskussion mit den Zielen der IT-Ausbildung im Bereich der Netzwerktechnik, natürlich mit dem besonderen Hintergrund der dualen Ausbildung, den Ansprüchen und Notwendigkeiten der Wirtschaft und den Anforderungen der Kammerabschlüsse.

Es war eine lange Diskussion:
Wir definierten den Kern unserer Arbeit – die notwendigen Kompetenzen eines Netzwerktechnikers, die es zu vermitteln gilt. Daraus entwickelten wir eine eigene Kompetenzmatrix. Natürlich mussten wir diese definierte Kompetenzmatrix wiederum mit dem Europäischen Qualifikationsrahmen (EQF) synchronisieren.

Dabei stellten wir fest, dass es sehr hilfreich wäre, wenn unsere Materialien nicht auf dem abstrakten Niveau der Kompetenzentwicklung blieben, sondern eine praktische Relevanz für den Unterricht bekommen würden. Attraktives Lernmaterial, das dem Instruktor hilft, interessante, qualifizierende und wertvolle Lernarbeit zu gestalten.

Das Zauberwort heißt „Lernszenario” – unsere Antwort auf die Anforderungen des zeitgemäßen Unterrichts. Diese spezifische Art der komplexen Aufgabenstellungen für Auszubildende und Schülerinnen und Schüler reduziert komplexe Inhalte auf die kompetenzrelevanten Inhalte und fokussiert die Konzentration im Unterricht auf die berufskonstituierenden Fähigkeiten.

Lernszenarios avancieren so zu einem attraktiven „Add-on“ der Cisco Networking Academies, da wir den Bezug zwischen dem informationsreichen Angebot im NetSpace-Curriculum verkürzen auf ein Lernerlebnis mit berufsbildender Zielstellung.

Auf unserem Akademietag in Speyer (16./17. Mai 2014) wurden die beiden „Motoren“ des Entwicklungsprozesses – Ana Schachschneider (OSZIMT, Berlin) und Michael Lotter (ALP, Dillingen) – die ersten Lernszenarios, entwickelt von Instruktoren und Instruktorinnen aus der Runde der Cisco Networking Academies, vorgestellt.

„Einfache Ist-Analyse eines kleinen Netzwerk“ mit direktem Bezug zum ersten Kapitel des CCNA-Curriculums,
„Adressieren im Netzwerk: ACL – DHCP und NAT“
(Curriculum CCNA 2, Kapitel 9),
„Erstelle ein kleines Roaming-WLAN-Netz“ (CCNA 3, Kapitel 4)

sind die ersten drei Szenarien, die für den Einsatz im Unterricht konzipiert wurden.

Wie geht es weiter?

Weitere Lernszenarien für das CCNA-Curriculum werden folgen. Und zur Erweiterung müssen auch zusätzliche Themen berücksichtigt werden:

RFID, biometrische Erkennung, Lichtwellenleiter, strukturierte Verkabelung, DNS und dynamisches DNS, VOIP, Cloud Computing, Multi SSID, Virtualisierung, Firewall, DMZ, SANs, Datensicherheit und Datenschutz, Radius, Terminal Server, Client Server, Server Clustering, Mobile Netzwerke.

Die Arbeitsgruppe möchte dabei die Modernität und Attraktivität der Lernangebote erhalten und steigern.

Nicht jedes Thema oder jede Idee muss ein Lernszenario werden – aber jede Idee zeigt die verantwortungsvolle Auseinandersetzung der Instruktoren und Instruktorinnen mit den Anforderungen der modernen Berufswelt. Und jede zukunftsorientierte Entwicklung für den Unterricht erhöht die Attraktivität der Lernenden in unseren NetAcads für den Arbeitsmarkt.

Wir sind überzeugt, dass dieser Weg der Aufbereitung technischer Lerninhalte die richtige Antwort auf die hohen Anforderungen der Wirtschaft und der Unternehmen ist.

Möchten Sie sich diesem Ansatz anschließen, mitarbeiten und die neuen Materialien ausprobieren?
Möchten Sie Ihr Lernmaterial oder Lernszenario der Gemeinschaft der Cisco Networking Academies zur Verfügung stellen?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:
Tobias Koeppel tobias.koeppel@it-bildungsnetz.de und Carsten Johnson carsjohn@cisco.com

Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung!

LINKS

Cisco Networking Academy Day in Speyer (16./17. Mai 2014)

IT-Bildungsnetz

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: