Home » Österreich » Leistungsbeurteilung oder Überprüfung des eigenen Lernerfolg

Leistungsbeurteilung oder Überprüfung des eigenen Lernerfolg

Die Jugend auf dem Weg in die Zukunft

Die Diskussion über zukünftig fehlende Fachkräfte in der IT und anderen Industrien, die eine Ausbildung in den MINT Fächern bedarf, reißt nicht ab. Nimmt man an dieser Diskussion teil, folgt mit dem Diskurs über die Attraktivität der Berufe das Nachdenken über Eignung, Kompetenzen und Fähigkeiten und deren Bedeutung als Ergebnis eines Lernprozesses.

Je nachdem ob man selbst

  • Elternteil oder Lernender,
  • Lehrender,
  • Verwalter in der Ausbildung,
  • politischer Entscheidungsträger

ist, sehen die damit verknüpften Ziele und Anforderungen ganz unterschiedlich aus.  Denkt man sich richtig in die Thematik hinein, wird schnell klar, dass es sich hier um ein sehr komplexes Thema handelt.

Jeder kennt Prüfungen und Tests als Maßstab zur Leistungsbeurteilung, in der schriftlichen Form oder auch in Form von Projektarbeit. Wir alle haben damit Erfahrungen in unserem Leben gemacht, als SchülerIn, StudentIn oder als LehrerIn; wir haben uns eine Meinung darüber gebildet. Letztendlich soll alles zu einem Diplom, einem Hochschulabschluss, eine Zertifizierung oder eine Akkreditierung führen. All diese öffnen Türen für deren Besitzer und sind eine Art der Zulassung zu einer Gemeinschaft, einem Expertenkreis oder einem ganzen Ecosystem.

Ein anderer Blickwinkel

Als Lehrende werde ich oft Zeuge von eiinem Phänomen, dass das erlernte Wissen verschwindet, sobald es “in die Person integriert” worden ist. Tests können in einer Selbstkontrollfunktion eingesetzt werden, um dieses Wissen für den Lernenden sichtbar zu machen. Der erste Punkt der “Tips for new teaching staff” von einer Australischen Universität

—- Assessment should help students to learn —-

verdeutlicht, dass so eine “Überprüfe dein eigenes Wissen” Funktion genau dieses Ziel verfolgt.

daniel_300Danke für den Erfahrungsbericht von Daniel Jossen zur Verwendung von Tests in der Cisco Networking Academy
Networking Academy Alumni und Instruktor in der Schweiz

“In meinen CCNA Kursen verwende ich die Tests in der Art, dass deren Absolvierung im Rahmen des Kurses Pflicht ist, aber von den KursteilnehmerInnen zuhause erledigt werden. Ich bewerte diese nicht, deren Ergebnisse haben keinen Einfluß auf die Note. Sie können die Kapiteltests so oft wie gewünscht durchzuspielen, Antworten suchen oder gemeinsam damit arbeiten.

Ich verwende die Tests, um den Lernenden die Möglichkeit zur Überprüfung des eigenen Lernerfolg – damit auch einen Teil der Verantwortung an die Lernenden – zu geben. Dies baut das Vertrauen in Ihr eigenes Können und motiviert.

Gleichzeitig haben sie die Möglichkeit, die Art der Fragen sowie das Prüfungsformat eines standardisierten Industriezertifikates kennen zu lernen.

Es ist eine Zusatzmotivation, dass bei der Absolvierung des Endtest auf dem notwendigigen Niveau von 75% ein Gutschein für eine Preisreduktion des Cisco Zertifikates winkt.

Es scheint so, dass es noch nicht so einfach ist, um die standardisierten Tests herum zu kommen. Doch die Spielregeln der Aus- und Weiterbildung ändern sich. Verschiedene neue Formen von Schule und des Lernens sind am Markt verfügbar: MOOCs, immer mehr Lernplatformen und Lernmaterialien verschiedenster Art sind frei verfügbar und Tandem Lernpartnerschaften ersetzen eine konventionelle Lehrkraft.

Wie schätzen Sie diese Entwicklungen ein?
Wie verwenden Sie die Testmöglichkeiten in den Networking Academy Kursen?

Ich freue mich auf Ihr Feedback …

 

LINKS

A school that does not require the person to have a degree or any other kind of school certificate is Ecole 42. The founder Nicolas Sadirac says “that a school should not deliver a diploma but a profession”. [in French]

Education Scotland has a great collection about principles of assessment and the role of Role of ICT in learning

Getting deeper into the question What does Research say about Assessment?

Stanford University Professor Linda Darling-Hammond discusses what the United States can learn from high-achieving countries on teaching, learning, and assessment — from Finland to Singapore.

Advertisements

1 Comment

  1. […] sind als Lernaktivitäten in den Kurs eingebettet und Lernwerkzeug für den Kursteilnehmer, sie sollen Lernende zum […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: