Home » Österreich » HTL Innsbruck

Category Archives: HTL Innsbruck

Von der Cisco Live! 2014 – Unser Mann in Mailand

BildUnser Dank geht an Bernd Überbacher

Auch wenn ich schon wieder zu Hause bin und die Cisco Live! noch in vollem Gange ist möchte ich hier ein paar kurze Worte darüber schreiben 🙂

Die Neuheit dieser Cisco Live! war der kostenlose Academy Day am Montag, welcher zu seiner Premiere auch mehr als gut besucht war!!! Der Academy Day startet am Vormittag und dauert, abgesehen von einem gemeinsamen Mittags-Snack, bis in den späten Nachmittag. Das Programm ist zwar vorgegeben, aber durchaus interessant und abwechslungsreich! Ich erwähne dass es vorgegeben ist, da man sich bei der eigentlichen Hauptveranstaltung sein Programm selbst zusammen stellen kann.

Die Hauptveranstaltung ist leider nicht kostenlos, sondern schlägt mit ca € 2.200,- zu Buche. Auch wenn das teuer erscheint, ist es die Investition wert, denn bei keiner anderen Veranstaltung dürfte die Expertendichte so hoch sein wie bei einer Cisco Live! Falls das Ticket das Budget überschreitet, was bei den meisten privaten Interessenten der Fall sein dürfte, kann man einen Großteil der Präsentation online ansehen und spart sich somit noch dazu die An- und Abreise. Ein sehr großzügiger Service von Cisco!

Sollte jemand aber die Chance bekommen einer Cisco Live! beizuwohnen, dann muss er/sie diese Chance unbedingt nutzen! Egal ob “nur” für den Academy Day, die World of Solutions (eine Art Messe zu allen gängigen Netzwerkthemen) oder das Hauptprogramm der Cisco Live! mit den technischen Breakout Sessions, dabei sein ist alles 🙂

Bernd Überbacher

 

P.S. My Guest Blog at Cisco CSR Website
Academy Day” Opens Doors for Future Architects of the Internet of Everything

Unser Mann in San Jose

von Bernd Überbacher 1555440_679624435416084_255434774_n

Ankunft

Da alle Teilnehmer aus unterschiedlichen Ländern kommen, sind wir natürlich auch zu unterschiedlichen Zeiten angekommen. Daher wurden wir nur mehr zu einem gemeinsamen Dinner im American Style (Applebee’s) ausgeführt und gingen danach alle recht zeitig wieder ins Hotel zurück, um für den nächsten Tag fit zu sein.

Tag 1 – Montag

Am Montag trafen wir uns nach dem Frühstück in der Lobby des Hotels, wurden zu Cisco gebracht und starteten mit einer Begrüßungsrunde, wo wir uns alle nochmal (besser) kennen lernten. Danach bekamen wir in Gebäude 5 (von insgesamt 44!!!) eine Data Center Tour, welche SEHR interessant war. Mittags wurden wir im Cisco Cafe (Gebäude 11) bestens versorgt und da noch ein Großteil der NetRiders an Jetlag litten, stand am Nachmittag nichts “komplexes” mehr am Programm, sondern nur ein entspannter Ausflug in das Surferparadies Santa Cruz mit einem kurzen Zwischenstopp in den California Redwoods. Abends dann ein gemeinsames Dinner im Hula Tiki Room in Santa Cruz.

Tag 2 – Dienstag

Morgens wurden wir wieder zu Cisco chauffiert und dort in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe besuchte das Compliance Lab (Gebäude P), die andere Gruppe das Cable TV Lab (Gebäude 6). Im Compliance Lab wurde demonstriert wie Cisco seine Produkte für diverse Zertifizierungen testet. Dies beginnt beim Falltest der Verpackung und führt bis zum Erdbebentest gesamter Racks! Gebäude P ist eines der teuersten Gebäude am gesamten Campus, da einzelne Testräume bis zu 6 Mio Dollar kosten. In den meisten Labs war fotografieren untersagt, damit firmeninterne Infos auf firmenintern bleiben. 😉

Danach wurden gewechselt und im Cable TV Lab sah man die neuesten Technologien für Kabel TV Internet. In einem Lab wurde außerdem ein voll funktionsfähiges Kabelnetz mit 25.000 Kunden simuliert (natürlich mit echter Hardware, sprich unter anderem 25.000 Kabelmodems!). Nach diesen vielen Eindrücken war erstmal Mittagspause angesagt, welche wir wieder im Cisco Cafe verbrachten. Nach der Pause machten wir noch Fotos bei den großen Cisco Signs und hatte danach ein Meeting im EBC mit Rob Lloyd!! Nach diesem sehr interessanten Meeting trafen wir noch 3 Mitarbeiter von Cisco, welche selbst erst seit 6-18 Monaten bei Cisco arbeiten und über den Aufnahmeprozess sprachen. Am Abend hatten wir ein gemeinsames Dinner im Banana Leaf.

Tag 3 – Mittwoch

Den Vormittag verbrachten wir gemeinsam mit dem Cisco Networking Academy Team um über Verbesserungsvorschläge etc bezüglich der Lernplattform zu sprechen. Es war ein netter Ideenaustausch und es dürfte auch der eine oder andere Input von uns umgesetzt werden 🙂 Nach dem Mittagessen im St John’s besuchten wir den Campus von Google und danach die Stanford University. Es muss vermutlich nicht explizit erwähnt werden, dass beides enorm interessant war. 🙂

Tag 4 – Donnerstag

Am Vormittag trafen wir die Entwickler des Cisco PacketTracers. Wir durften auch die neue, noch nicht offiziell verfügbare mobile Version des PacketTracers testen und unser Feedback dazu abgeben. Nach einem gemeinsamen Mittagessen hatten wir noch eine Videokonferenz bezüglich Collaboration. Weiters besuchten wir das Cisco TV Studio und ein Teil von uns (inkl mir) wurden nochmals interviewt um unsere Erfahrungen/Wünsche/Anregungen bezüglich der Networking Academy kundzutun.

Tag 5 – Freitag

Den gesamten Freitag verbringen wir in San Francisco um zu entspannen. 🙂 Das heißt Besuch der Golden Gate Bridge, Lunch on Fisherman’s Wharf, Union Square, Pier 39 und ein abschießendes, gemeinsames Dinner im Hard Rock Cafe.

 

. . .  vielen Dank an den Berichtenden Bernd !
Gern melden wir uns wieder, wenn es dann nach der Rückreise Zeit zum Reflektieren, Verdauen und Nachdenken gab.

 

NetRiders 2013 – Power aus Tirol

Gewinner der Studienreise zum Cisco Headquarters in Kalifornien ist Bernd Überbacher aus Tirol

Am 24.9.2013 fand der diesjährige NetRiders Wettbewerb statt. Was sind denn die NetRiders? Das ist der Cisco Networking Academy NetRiders Wettbewerb ist ein online Bewerb im Bereich Networking Skills, der einmal pro jahr stattfindet und an dem die besten 4 eines jeweiligen Landes teilnehmen dürfen. Die weltweit besten 19  Teilnehmer werden zu einer Studienreise in das Headquarter von Cisco in Kalifornien eingeladen und treffen dort das Management und unseren CEO persönlich.

Dieses Jahr haben die nationalen NetRiders Gewinner Amir Sacic und Irene Hiess aus der HTL BHAK Wien Ungargasse, Felix Zopf aus der HTL Rennweg und Bernd Überbacher aus der HTL Innsbruck teilgenommen.

NetRiders2013  Netriders2013

Wir gratulieren allen für Ihre tolle Leistung – es ist nicht einfach unter 97 Ländern, mehr als 10.000 Teilnehmern als einer der ersten auf der Ergebnisliste aufzuscheinen. Ganz besonders freuen wir uns für Bernd, der im Jänner 2014 seine Reise in die USA antreten wird und uns natürlich darüber berichten wird.

Beim Besuch im Cisco Office in Wien gab es auch die Gelegenheit mit Cisco Mitarbeitern über die Arbeit bei Cisco zu sprechen:

mit Sabine M. Fischer, Mikel Gindy, Andrea HeinPetr Duvidovic erzählte aus seinem Arbeitsbereich, wie wichtig die Zertifizierungen für die Cisco Partner Struktur ist. Thomas Jirges berichtete, wie man auch als nicht-Techniker den sehr interessanten Bereich der Servicedienstleistungen bei Cisco leiten kann.  Mikel Gindy bestätigte, Absolvent das Cisco CSAP Programmes, wie wertvolle Erfahrungen im internationalen Wettbewerb für das spätere Berufsleben sind.

Die nächsten Nationalen NetRiders finden Mitte Mai 2014 statt. Termin gleich vormerken und mitmachen!

LINKS

www.netacad.com

www.academynetriders.com

Results NetRiders EMEA International CCNA

TeilnehmerInnenstatistik 2013 International NetRiders

TeilnehmerInnenstatistik International NetRiders

%d bloggers like this: