Home » Österreich » HTL Ungargasse

Category Archives: HTL Ungargasse

Auf dem Weg nach Sao Paulo

WP_20141122_021

ist einer der vier jungen Herren (v.l.n r.)

  • Johannes Pinger, HTL Rennweg
  • Florian Hermann, HTL Ungargasse
  • David Rieger, FH St.Pölten
  • Philipp Adam, HTL Rennweg

Ein herzlicher Dank ergeht an das Team der Experten: August Hörandl, Christian Schöndorfer und Clemens Kussbach. Bis zur morgigen Siegerehrung steht diesem Team nun die Arbeit der Bewertung bevor.

Das Ende der Staatsmeisterschaften isr der Anfang der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften, bei der die Konkurrenz stark ist. Vor allem die TeilnehmerInnen aus Asien sind nicht zu unterschätzen. Konzentration auf die Vorbereitung wird dort sehr ernst genommen und zwei Jahre sind eine lange Zeit. Diesen Vorsprung müssen wir auf jeden Fall wett machen.

Auf gehts! Die Kisten zur Verschiffung nach Sao Paulo warten schon …

WP_20141122_022

 

 

 

 

 

Advertisements

Zum ersten Mal

After WFLWR_sw2

#NetAcad Team at the Wings For Life #worldrun

Viele von Ihnen haben sicher in den Medien vom Wings for Life World Run gelesen oder im Radio etwas davon gehört. Mit mehr als 50.000 angemeldeten Läufern und Läuferinnen, wovon 35.397 den Lauf auch beendet haben, ist das ein Riesenevent. Dies ist das allererste Mal, dass so eine grosse Anzahl von Menschen gleichzeitig (bei Tag und Nacht je nachdem woe Sie sind) etwas gemeinsam tun – Laufen für die, die es nicht können.

Ich hatte die Möglichkeit und das Vergnügen, eine 5-köpfiges Networking Academy Team ins Global Race Control Center in Spielberg einladen zu dürfen und Sie zu begleiten. Die Mission: wie sieht die Technologie aus, die so einen Event überhaupt erst möglich macht.  Mein Ziel ist es, die Begeisterung und Motivation ins Lernen zurück zu bringen. Auf meinem Weg dorthin, habe ich Real World Learning oder “Hinter die Kulissen schauen” als sehr wirksamen Weg dazu gefunden. Lernenden sind Mitten im Geschehen, sehen die Wirklichkeit hinter einer schillernden Jobbeschreibung und können die tatsächliche Arbeitswelt erfahren – als Input für die Entscheidung über Beruf und Karriere unabdingbar.

Jeder Beteiligte lernt unterschiedliches, von seiner oder Ihrer eigenen Perspektive aus gesehen. Das Technologiewissen, dass man sich aneignen kann, ist nur ein Teil. Der ebenso wichtige Aspekt oder sogar viel wichtigere Teil sind die sogenannten Soft Skills, die man nur praktisch lernen kann. Das Arbeiten in Teams, kommunizieren in einem globalen Umfeld, der Umgang mit Problemsituationen, Problemlösungsverhalten, die Anwendung von Wissen in einer komplexen Umgebung braucht strategisches Denken, Beobachtungsgabe, die notwendige Begeisterung für die Aufgabe und eine Gefühl für den Umgang mit Menschen.

Am Ende zählt die persönliche Lernkurve. Alle Teammitglieder haben diesen persönlichen Lernaspekt beschreiben können:

Wie cool es ist, eine besondere Nische der Netzwerktechnik zu entdecken von Nathan Boone

Wie man sich traut, im Team seine eigenen Grenzen zu überschreiten von Maximilian Lehrbaum

Wie faszinierend eine bewegliche Ziellinie ist von Felix Hartung

Wie es sich anfühlt, in einem von der Aufgabe begeistertem Team zu arbeiten von Kevin Van Ryckegem

Wie gegenseitiger Respekt der Schnellstart für Teamwork wurde von Ivica Vugrinec

Wie ein solches Rennen für einen erfahrenen Läufer trotzdem anders ist von Christoph Malin

Wir haben uns als Team, einer Aufgabe gestellt, die es in der Art  noch nicht gegeben hat. Alle  haben zum ersten Mal Blogartikel geschrieben, Twitter benützt, Videos gemacht und auf  Youtube veröffentlicht. Zum ersten Mal haben sich Studenten aus unterschiedlichen Schülen und Unis in Österreich getroffen, sich ausgetauscht und miteinander gearbeitet. Wir haben mit Networking Academy StudentInnen aus anderen Ländern kommuniziert, deren Fragen beantwortet und unsere Erfahrung vor Ort mit Ihnen über die Kanäle der Sozialen Medien geteilt.

Was ich gelernt habe? Als Lehrer und Mentor arbeite ich seit vielen Jahren mit StudentInnen Teams, die Ihre Idee in ein Produkt oder Dienstleistung am Markt umsetzen möchten. Jedes Semester und jedes Projektteam ist anders. Es ist anders, weil man immer mit unterschiedlichen Personen zu tun hat. Jede Person hat einen anderen Zugang zur Idee, sieht sie von einem unterschiedlichen Hintergund und bringt sich verschiedenartig in deren Entwicklung ein. Das ist der Faktor Mensch, der in der Technologiewelt noch zu wenig Beachtung erhält.  In diesem Kontext muss ich in Zukunft noch mehr in der Lage sein, einen Stop zu veranlassen, um Zeit für zumindest einen kurzen Moment des Nachdenkens und der Reflexion über Erfahrenes und Gelerntes zu haben, um Verstehen zu ermöglichen und die Integration von Wissen zu erlauben, um berufliche Kompetenzen und Fähigkeiten auszubilden. Timing ist alles – in unserer schnelllebigen Zeit; so auch in einem Rennen, in einem globalen Rennen, dass soviele Menschen mit ein und demselben Ziel zur gleichen Zeit zusammen gebracht hat.

Damit wurde Geschichte geschrieben. Das Rezept?

  • Eine Multi-Stakeholder Konzept
  • Ein gemeinsames Ziel
  • Keine Interessenskonflikte
  • 100% hinter der Sache stehen

Der Wings for Life World Run ist das erste  global ausgetragene Rennen, das in 33 Ländern und 34 Städten zur selben Zeit statt gefunden hat. Für mich ist dies der Beweis, dass wir gemeinsam, zur gleichen Zeit ein gemeinsames Ziel verfolgen können. Es ist der Beweis, dass die Technologie uns wirklich verbinden kann und ein kollektives Angehen einer Sache mit Herz und Hirn möglich ist.

Das ist nicht nur eine wundervolle, sondern auch sehr wichtige Erkenntnis für die Menschheit. 

Am 3. MAI 2015 findet der nächste WINGS FOR LIFE WORLD RUN statt. Sind Sie dabei?

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
IN A NUTSHELL
About the race – 50.000 people running in one race
About the idea – Interview with Sigurd Meiche Lesson in passion
About the timing – Interview with Alexander Knauff Timing is everything
About the network – Interview with Bas Sanders Technical challenges

About the Netacad Team :: Maximilian :: Felix :: Ivica :: Nathan :: Kevin
About their insights Only winners :: More and more :: Something special :: Enthusiasts :: Mutual respect
Running reporter Christoph

Netacad Worldrun Youtube channel
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

 

NetRiders 2013 – Power aus Tirol

Gewinner der Studienreise zum Cisco Headquarters in Kalifornien ist Bernd Überbacher aus Tirol

Am 24.9.2013 fand der diesjährige NetRiders Wettbewerb statt. Was sind denn die NetRiders? Das ist der Cisco Networking Academy NetRiders Wettbewerb ist ein online Bewerb im Bereich Networking Skills, der einmal pro jahr stattfindet und an dem die besten 4 eines jeweiligen Landes teilnehmen dürfen. Die weltweit besten 19  Teilnehmer werden zu einer Studienreise in das Headquarter von Cisco in Kalifornien eingeladen und treffen dort das Management und unseren CEO persönlich.

Dieses Jahr haben die nationalen NetRiders Gewinner Amir Sacic und Irene Hiess aus der HTL BHAK Wien Ungargasse, Felix Zopf aus der HTL Rennweg und Bernd Überbacher aus der HTL Innsbruck teilgenommen.

NetRiders2013  Netriders2013

Wir gratulieren allen für Ihre tolle Leistung – es ist nicht einfach unter 97 Ländern, mehr als 10.000 Teilnehmern als einer der ersten auf der Ergebnisliste aufzuscheinen. Ganz besonders freuen wir uns für Bernd, der im Jänner 2014 seine Reise in die USA antreten wird und uns natürlich darüber berichten wird.

Beim Besuch im Cisco Office in Wien gab es auch die Gelegenheit mit Cisco Mitarbeitern über die Arbeit bei Cisco zu sprechen:

mit Sabine M. Fischer, Mikel Gindy, Andrea HeinPetr Duvidovic erzählte aus seinem Arbeitsbereich, wie wichtig die Zertifizierungen für die Cisco Partner Struktur ist. Thomas Jirges berichtete, wie man auch als nicht-Techniker den sehr interessanten Bereich der Servicedienstleistungen bei Cisco leiten kann.  Mikel Gindy bestätigte, Absolvent das Cisco CSAP Programmes, wie wertvolle Erfahrungen im internationalen Wettbewerb für das spätere Berufsleben sind.

Die nächsten Nationalen NetRiders finden Mitte Mai 2014 statt. Termin gleich vormerken und mitmachen!

LINKS

www.netacad.com

www.academynetriders.com

Results NetRiders EMEA International CCNA

TeilnehmerInnenstatistik 2013 International NetRiders

TeilnehmerInnenstatistik International NetRiders

%d bloggers like this: