Home » Posts tagged 'Berufe'

Tag Archives: Berufe

Workshop Programm Didacta

Diskussionsrunde

Workshops und Vorträge laden ein:

Vortrag
Digitale Transformation in der beruflichen Bildung: Wo stehen wir, was verändert sich, was entwickelt sich?
14.02., 10.00-10.30      Halle 4 Stand Nr. 4C62

Vortrag
Fachkräftemangel + Demographie; Geflüchtete und Integration mit WorldSkills-Trainingscamps
17.02., 10.00-10.30     Halle 4 Stand Nr. 4C62

Workshop
Sicher im Netz – Cybersicherheit
14.02., 14.00-14.45     Raum C8.1
17.02., 12.00-12.45     Raum C8.1

Workshop
Bildungsangebote für Integrationsklassen / Offers for integration classes
15.02., 13.00-13.45     Raum C10.4

Workshop
Lernen für die Lebens- und Arbeitswelt 4.0
14.02., 11.00-11.45     Raum C8.1
16.02., 10.00-10.45     Raum C8.2

Download Netacad Didacta Programm

 

block1 block2

block3 block4 block5

@jjerlich #techimpulsnet #netacadde
@carsjohn @Cisco_Germany @tfreunde_cisco @CiscoNetAcad

 

4 Tickets nach Abu Dhabi

Worldlskills Okt 2017

An der didacta in Stuttgart werden Deutsche Champions in vier Berufswettbewerben gesucht

  • Mechatronik
  • IT Software Solutions for Business
  • Web Design and Development
  • IT-Network Systems Administration

Start der Bewerbe

HEUTE

14.2.2017

Wer wird Deutschland bei der nächsten WorldSkills – der Weltmeisterschaft der Berufe- in Abu Dhabi im Oktober 2017 vertreten?

Ehrgeiz, Motivation und berufliches Können bringen alle Teilnehmer mit. Es gilt, sich einen Platz auf dem Siegertreppchen und damit in den jeweiligen Nationalteams zu ergattern.

Wahrlich keine einfache Sache: Teilnahmer bereiten sich mehrere Monate lang auf die Bewerbe vor. Denn die Konkurrenz auf der internationalen Bühne ist noch mal einige Stufen schärfer. Die Berufsbesten aus einigen Ländern haben bis zu 2 Jahre Vorbereitungszeit mit voller Unterstützung Ihres Landes. In den IT Berufen sind die Berufskollegen aus China, Japan oder Korea eine sehr ernst zu nehmende Konkurrenz, die bisher immer die Nase vorne hatten. Eine echte Herausforderung!

Besuchen Sie die talentierten und hochmotivierten TeilnehmerInnen in den folgenden Skills und unterstützen Sie unsere jungen Talente auf Ihrem Weg. Worum es bei den einzelnen Berufen geht, hier kurz zusammengefasst:

 

Skill 04 – Mechatronik
Entwurf, Montage und Inbetriebnahme eines Mechatronik-Systems

Beim Zweier-Team-Wettbewerb der Mechatroniker geht es um Entwurf, Montage und Inbetriebnahme eines Mechatronik-Systems, das aus zwei Stationen besteht. Die neun teilnehmenden Teams müssen in rund 13 Stunden fünf Aufgaben lösen. Premiere ist dabei, dass die Teams die vorher programmierte Steuerung per WLAN-Kommunikation über Tablets bedienen.

Industriepartner: Festo

 

Skill 09 –  IT-Softwareanwendungen
Von Organisation, Web-Interface bis zur finalen Ergebnisdarstellung

Die neun Teilnehmer müssen eine komplette Softwarelösung für ein Sportevent (ein Judo-Nachwuchs-Turnier) erstellen. Das geht von der Organisation über ein Web-Interface bis zur finalen Ergebnisdarstellung für das Publikum.

Industriepartner: Samsung Electronics

 

Skill 17 – Web Design and Development
Vom Layout über die Programmierung bis zum Webauftritt

In einer vorgegebenen Zeit müssen interaktive Frontendlösungen, datenbankbasierte Backendaufgaben und ein Content-Management-System umgesetzt werden.

Industriepartner: Schlütersche Verlagsgesellschaft

 

Skill 39 – IT Network Systems Administration
Planen und Konfigurieren von IT-Systemen

In vier Modulen konzipieren und realisieren die 14 Teilnehmer komplexe Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik, installieren, konfigurieren und nehmen vernetzte informations- und telekommunikationstechnischen Systemen in Betrieb, und müssen fundierte Kenntnisse in Microsoft-, Cisco- und Open Source-Umgebung haben.

Industriepartner: Cisco

Die Entwicklung der IT-Skills wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

 

Sehen wir uns auf der Siegerehrung?

Freitag, 17.02.17 von 16:25 – 18:00 Uhr
Standfläche von WorldSkills Germany in Halle 4 / Stand E81

 

LINKS

Mehr über Worldskills lesen

www.worldskillsgermany.com 

Der 2006 gegründete Verein WorldSkills Germany vereint Engagement und Ideen von über 70 Mitgliedern, Partnern, Unternehmen und Verbänden. Gemeinsam wird eine bundesweite, starke und nachhaltige Plattform in der Gemeinschaft der Bildungsnetzwerke
geschaffen, um junge Talente optimal zu fördern und Unternehmen mit leidenschaftlichen, exzellent ausgebildeten und innovativen Fachkräften mit internationaler Erfahrung zu unterstützen. Der Verein ist die nationale Mitgliedsorganisation von WorldSkills International und WorldSkills Europe.

@jjerlich #techimpulsnet #netacadde
@carsjohn @Cisco_Germany @tfreunde_cisco @CiscoNetAcad

Cyber Security Challenge 2015 – mitmachen!

ablauf2015_kl

Heuer findet die European Cyber Security Challenge erstmals mit 6 teilnehmenden Ländern statt.

Neben den Teilnehmern aus Österreich, Schweiz und Deutschland sind heuer auch Teams aus Rumänien, Spanien und England mit dabei.

Die Challenge wird im Hacking-Lab durchgeführt, einem Internet-Sicherheitslabor, das sich zur Rekrutierung von qualifizierten Personen eignet und welches im Rahmen der Swiss Cyber Storm Konferenzreihe von der Compass Security AG entwickelt wurde.

Neben Schülern sind auch Studenten zum Bewerb zugelassen.

 

Worum gehts eigentlich ?

Hacken für den guten Zweck

Daniel Marth – Mitglied des Siegerteams des Vorjahres – erklärt den Sinn der Veranstaltung, was für ihn persönlich die größte Herausforderung war und was die Sieger des Bewerbs erwartet (weiterlesen)

Frauen und IT-Security

Ein besonderes Augenmerk soll heuer auch auf junge und talentierte Schülerinnen und Studentinnen gelegt werden, aus diesem Grund wurde dafür eine eigene Wertungskategorie geschaffen. Die CSA ist bemüht mehr weibliche Talente für die Cyber Security Challenge zu begeistern und lädt die fünf besten Damen nach weiterlesen

Was ist das Center-of-Excellence Programm

Die Top 25 des Schüler- & Jugendbewerbes sowie die Top 25 des Studentenbewerbes werden in das Center-of-Excellence-Programm der Cyber Security Austria eingeladen.

Dort gibt es die Chance und Gelegenheit:

  • sich mit anderen Teilnehmern der Challenge aber auch Spezialisten aus Wirtschaft und öffentlichem Dienst auszutauschen
  • sich mit den führenden Vertretern der Österreichischen Sicherheitsdienste, Organisationen und Firmen zu vernetzen
  • aktiv an Diskussionen zu unterschiedlichsten Sicherheitsthemen und der Erstellung von Sicherheits-Strategien mitzuwirken
  • einen Blick hinter die Kulissen der Security-Industrie zu werfen
  • zu den Cyber Security Austria Online-Foren Zugang zu erhalten
  • auf attraktive Job-Angebote von Behörden, Institutionen und Wirtschaft
  • auf Einladungen von führenden Fachhochschulen/Universitäten Österreichs
  • auf Exkursionen und Workshops der „etwas anderen Art“

Na, was sagt ihr dazu …

Mitmachen!

LINKS

www.verbotengut.at

www.europeancybersecuritychallenge.eu

Introduction to CyberSecurity

Mathematik Adventskalender

Am 1. Dezember beginnt wieder das tägliche Knobeln!
matheADVENT

Worum geht es?

SchülerInnen, LehrerInnen und SpaßspielerInnen können ab dem 1. Dezember auf spielerische und faszinierende Weise die Mathematik kennenlernen. Es gibt zwei verschiedene Mathekalender, die sich vorrangig an die Klassenstufen 4 bis 6 und 7 bis 9 richten. Zweit- und Drittklässler können wieder als Frühstarter mitspielen. Ebenso sind in diesem Jahr ZehntklässlerInnen in einer Extrakategorie zugelassen.

Wer eine Herausforderung sucht, kann sich zusätzlich auch am Oberstufen-Kalender unseres Projektpartners, dem Forschungszentrum MATHEON, beteiligen.

Täglich wartet – in zwei Altersgruppen – bis zum 24. Dezember  eine lustige oder spannende Aufgabe darauf, mit Spaß gelöst zu werden. Als Anreiz können alle auch in diesem Jahr wieder tolle Preise gewinnen. Es gibt zudem sehr attraktive Klassen-, Lehrer- und Schulpreise!

Gleich auf www.mathe-im-advent.de registrieren.

Der gebündelte Zugang zu all diesen Kalendern erfolgt über www.mathekalender.de.

Das Mitspielen ist für alle kostenlos!

In diesem Jahr sind die Mathe-Adventskalender der Deutschen Mathematiker-Vereinigung ein Projekt im Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft und werden gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Motivieren Sie Ihre SchülerInnen zum Mitspielen bei „Mathe im Advent“ und machen Sie selbst mit, registrieren Sie sich mit Ihren Klassen für die digitalen Mathe-Adventskalender!

Viel Spaß und Erfolg bei den Mathe-Adventskalendern 2014 wünscht Ihnen das „Mathe-im-Advent“-Team.

Stephanie Schiemann
Leiterin Mathe-im-Advent

LINKS

www.mathe-im-advent.de

www.dmv.mathematik.de

www.mathematik.de

Zum Projekt sind die Bücher „Die Mathe-Wichtel“, Band 1 für Kl. 4-6  und Band 2 für Kl. 7-9 neu erschienen:
http://www.springer.com/978-3-658-03072-8

Freie Universität Berlin
FB Mathematik und Informatik
Deutsche Mathematiker-Vereinigung
Netzwerkbüro Schule–Hochschule

www.facebook.com/dmv.mathematik

www.twitter.com/dmv_mathematik

 

Passion is the new currency

Meet young people with passion, loving what they do – get inspired and find your passion and future profession

Skills and Talent

THE FEELING OF DOING SOMETHING WITH PASSION CAN NOT BE BEATEN BY ANYTHING.

Es ist heutzutage gar keine einfache Aufgabe mehr, einen Ausbildungsweg oder einen Berufsweg zu wählen. Berufe, die unsere Eltern noch kannten, verschwinden, neue Berufe entstehen.

Die Fragen: Wofür eignet sich Mann und Frau am besten? Was möchte ich in meinem zukünftigen Berufsleben tun? ist für viele eine echte Herausforderung. Die Frage kann aber leider jeder nur für sich selbst beantworten.

In vielen Bereichen fehlen ausgebildete Leute und gleichzeitig ist ein immer größer werdender Teil unserer Jugend arbeitslos. Eine paradoxe Situation.

Gerade in dieser Situation, freut es mich sehr, junge Leute kennen zu lernen, die sich für ein Technisches Thema begeistern und schon heute zu den gesuchten Experten von morgen werden. Wo kann man solche Leute treffen?

An mehr und mehr Stellen in Europa … bei Wettbewerben, Initativen, Events und Programmen wie …

Viele Schulen und Ausbildungsorganisationen tragen SEHR TATKRÄFTIG bei und sind Teil solcher Initiativen

Wenn nicht mitmachen, dann besuchen und einen Blick in die Berufswelten werfen.

Beim Volunteering kann man coole junge Leute kennen lernen, die Ihre Begeistrung für ein Thema schon gefunden haben.

Es lohnt sich, dies einmal auszuprobieren. Auf jeden Fall kann man nicht verlieren.

 

LINKS

17. bis 21. September 2014 Swiss Skills 2014 in Bern

2. bis 4. Oktober 2014 Euroskills 2014 in Lille

 

 

 

Swiss Skills Bern 2014

Skills ICT Berufsbildung

Seit vielen Jahren ist Cisco Switzerland Partner der ICT Berufsmeisterschaft in der Schweiz. 2013 haben die Schweizermeisterschaft der ICT-Berufe im IBM Forum in Altstetten stattgefunden.

Es wurden 20 Wettkampfplätze einheitlich mit Switching, Routing, Security und Voice over IP Technology ausgestattet. Die gesamten Kosten für Miete, Versicherung und Logistik wurden durch Cisco Schweiz getragen.

Die SwissSkills Bern 2014 sind etwas noch nie Dagewesenes: die 1. Schweizer Berufsmeisterschaften an ein und demselben Ort. Genauso wie die WorldSkills organisiert sind. Das wird eine super Vorbereitung.

An den Swiss Skills können Besucher und Besucherinnen 100 verschiedene Berufe kennenlernen und 70 Berufe davon im Wettbewerb sehen.

Interesse an einem beruf in der ICT?   oder
Was machen Informatiker im Berufsleben?

Bei ICT Berufen ist es nicht immer so einfach, zu sehen und zu verstehen, womit man dann im täglichen Arbeitsalltag wirklich zu tun hat. Nur vor dem Computer Sitzen ist ja hoffentlich nicht die gesamte Jobbeschreibung! Natürlich nicht!

Die Swiss Skills sind eine Gelegenheit, hands-on und real selbst herauszufinden, was so ein Beruf mit sich bringt und in welchem Bereich man dann in der Zukunft arbeiten kann. Folgende ICT Berufe können Sie in der Meisterschaft, am Infostand und in Demonstrationen erleben:

Informatiker/in EFZ – Mediamatiker EFZ – Interactive Media Designer/in EFZ

Sehen wir uns dort?

Eröffnungsfeier 17. September 2014 | 16.00 Uhr Postfinance Arena, Bern
Wettkämpfe & Sonderschauen 18. bis 21. September 2014 BERNEXPO, Bern
Schlussfeier 21. September 2014 | 19.00 Uhr Postfinance Arena, Bern

LINKS

Die SwissSkills Bern 2014 in drei Minuten erklärt

How 10 Year Olds Explain Cloud Computing

A conference call

 

logo-ict-berufsbildung

Einander inspirieren … Wir haben was vor!

13. Cisco Akademietag in Deutschland
Speyer, 16. + 17. Mai 2014

Neue Lernmaterialien, bessere Unterrichtsbedingungen für den Informatikunterricht und der Austausch zwischen Praktikern standen im Mittelpunkt des 13. Akademietages. Gastgeber der Veranstaltung im Rahmen der europäischen „e-Skills for digital Jobs“ Kampagne war das Pädagogische Landesinstitut Rheinland-Pfalz in Speyer. Der Einladung in die Domstadt folgten 140 Instruktoren/innen aus ganz Deutschland. Das ist jeder sechste Cisco Networking Academy Instructor aus Deutschland.

Lehr- und Lernpartnerschaft

Technische Neuerungen im IT-Bereich sind immer wieder Anlass dafür, neue Inhalte für den Unterricht an Beruflichen Schulen und Hochschulen aufzubereiten und dann in der Praxis einzuführen. Die Direktorin des Pädagogischen Landesinstituts, Dr. Birgit Pikowski, reflektierte über diesen Prozess und den Nutzen der Kooperation zwischen öffentlicher Bildung und Cisco. Nachhaltigkeit und Verlässlichkeit waren die Begriffe, mit denen sie die Voraussetzungen für eine gute Zusammenarbeit beschrieb.

Image
Piotr Pluta, Carsten Johnson, Dr. Birgit Pikowsky, Christian Korff, Prof. Thomas Meuser

Internet of Everything in der Bildung

Christian Korff, Direktor für den Vertrieb im öffentlichen Sektor, stellte klar, dass verlässliche Partnerschaft mit den Bildungseinrichtungen in Deutschland Cisco auch weiterhin am Herzen liegt. Er sprach auch über die Chancen und Herausforderungen, die mit der Ausbreitung der Datenkommunikation zwischen Maschinen und technischen Geräten verbunden sind –dem „Internet of Everything“ (IoE). Große Potenziale für Effizienzsteigerung und individuellen wie gesellschaftlichen Nutzen sind durch IoE Anwendungen möglich.

Dafür braucht es viele Menschen, die über die beruflichen Kompetenzen verfügen, und die Infrastruktur dafür schaffen, betreuen ud weiterentwickeln. Und das sind die Absolventen der Networking Academy. Im Bereich des Datenschutzes gibt es Herausforderungen, über die offen und auf guter Informationsbasis diskutiert werden muss. Auch hier leisten die Inhalte der Networking Academy ihren Beitrag, in dem sie vielen Jugendlichen das Wissen zugänglich machen, um informiert mitreden zu können.

Image
Prof. Thomas Meuser während des Treffens der Academy Support Center

Übersetzungen, Smart Grid und Linux Essentials Inalte auf der Lernplattform NetSpace

Verbesserungen für die unterrichtliche Praxis kommen mit Übersetzungen der Online-Lernmaterialien von Cisco. Mit einer deutschsprachigen Version des Kurses IT Essentials können neue Schülergruppen z.B. in der allgemeinbildenden Sekundarschule erreicht werden. Ab dem kommenden Schuljahr steht die übersetzte Version als niedrigschwelliges Angebot zur Verfügung. Neu dazu gekommen sind Inhalte zum Thema intelligente Stromnetze (Smart Grid) und der Lehrgang Linux Essentials – eine Einführung in das weitverbreitete Open–Source-Betriebssystem.

Workshops und Diskussionen bis in die Nacht

Jeden Tag Schüler unterrichten und nur knappe Zeit zur Vorbereitung?
Da hilft der Austausch mit Kollegen und das Kennenlernen erprobter Unterrichtskonzepte. Genau das fand im Workshop-Programm des Akademietags statt und natürlich auch während der gemeinsamen Pausen und beim geselligen Grillabend. Bei frühlingshaften Temperaturen hielten einige Instruktoren bis spät in die Nacht durch.

Konversationen, Kommentare, Statements und Meinungen und der Blick auf die Perspektiven prägten dann den zweiten Tag des Kongresses – bestimmt durch konstruktive Arbeit zu den vielen Sachthemen und Herausforderungen in der Lehrtätigkeit in der IT-Bildung.

In Pausen wurde das Networking der Kolleginnen und Kollegen miteinander durch Partnerangebote auf der NetAcad Fair angereichert. Firmen wie Corning, EMC, BFE, Heliocentris, Linux Professional Institute, NDG und d.punkt-Verlag, die unterstützende Leistungen für die Lehre anbieten, standen für Informationen und Unterstützungsanfragen offen.

Mit den Schlußworten des Cisco Academy Area Managers Carsten Johnson und des Vereinssitzenden des IT-Bildungsnetz e.V., Prof. Thomas Meuser als Veranstalter dieser Tagung, machten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Weg nach Hause und an ihre Arbeit: Inspiriert durch neue Ideen und der Sicherheit im Rücken, sich auf die Unterstützung ihrer Arbeit durch ihre Kolleginnen und Kollegen aus derCisco Networking Community verlassen zu können.

Ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Pädagogischen Landesinstitut, welches für die zwei Tage ein perfekter Gastgeber des anspruchsvollen und perspektivischen Dialogs war.

Frauenpower bei Cisco – Girls Day im Wiener Office

24.4.2014, Cisco Office Wien

Vienna_girlsday_3_2014  Vienna_girlsday_2_2014

Am Donnerstag gab es im Cisco Office Wien viel mehr weibliche Gesichter zu sehen als sonst. Der Tag stand im Zeichen des Girls Days.  Im Rahmen des Wiener Töchtertages kamen auch wirklich alle der 18 anmeldeten jungen Damen zum Besuch in den Millenium Tower. Was man an so an einem Girls Day alles erfahren kann, zeigt am besten die Agenda des Tages.

Die Agenda des Tages

  • Vorstellung der Cisco Technologie inkl. Fragen und Antworten von und mit Ulrike Egger und Clemens Geyer – Ehrengäste Cisco CEO Dr. Achim Kaspar und die Wiener Gemeinderätin Mag.a (FH) Tanja Wehsely
  • Frauenpower bei Cisco – Karrieregespäch im Telepresence Format mit Anna Gillitzer und Tanja Stengg aus Amsterdam, Jutta Jerlich aus Basel und Rosita Kashanipour aus Prag
  • Wie funktioniert das Internet? – Clemens Geyer
  • Professionelle Telepresence Demo mit Markus Hatz, Anne Horve, Vemun Waksvik und Annemarie Hauge
  • Resume und Feedback

Hineingeschnuppert haben wir in folgende berufliche Rollen bei Cisco:
Virtual Systems Engineer, Kunden Account Manager, Partner Account Manager, Program Management Cisco Networking Academy, Associate Systems Engineer, Associate Sales Representatives, Supply Chain Assistant, Administrative Assistant

Wir bedanken uns bei den vielen Mitwirkenden für Ihre Beiträge  – zusammen können wir viel mehr auf die Beine stellen, als jeder Einzelne. Das ist auch die Philosophie und Arbeitskultur bei Cisco. Eine Antwort auf die vielen Fragen, die wir über das Arbeiten bei Cisco erhalten haben.

Wir hoffen, guten Input für die Karrierewahl geliefert zu haben und bedanken uns für das tolle Feedback bei allen Teilnehmerinnen.

Vienna_girlsday_4_2014

Die Mitwirkenden:
Vielen Dank an Clemens Geyer fürs Fäden Ziehen,  Anja Hörtner, Ulrike Egger, Markus Hatz, Anna Gillitzer, Tanja Stengg, Rosita Kashanipour, Martin Krejca, Anne Horve, Vemun Waksvik und Annemarie Hauge, Günter Herold für die tollen Fotos.

LINKS
How 10 Year Olds Explain Cloud Computing
A conference call
Explore a Google data center with Street View

Die Welt der IT – wichtigster Erfolgsfaktor für die Wirtschaft?

Die IT ist schon längst zum wichtigsten Erfolgsfaktor für die Wirtschaft geworden. Zum einen, weil die Wertschöpfung der österreichischen IT Unternehmen den Anteil des Tourismus überholt hat und nun an 1. Stelle steht.
Zum anderen, weil ein Unternehmen ohne IT heute gar nicht mehr funktioneren könnte.
Dem Gegenüber steht der IT Fachkräftemangel und ein gleichzeitiges Ansteigen der Arbeitslosenzahlen.

Damit ist es höchste Zeit, den Fokus der Aufmerksamkeit auf die Aus- und Weiterbildung zu legen und zwar auf die richtige! Wenn man das so sagen kann. Welche Kompetenzen und Fähigkeiten gebraucht werden, kann nur durch eine engere Zusammenarbeit von Unternehmen und Ausbildung gewährleistet werden.

WeltderITDas Cisco Networking Academy Program ist ein Türöffner in die Welt der IT.

Im IT Essentials Kurs erhalten Lernende eine Einführung in die Grundlagen der Computertechnik, inkl. praktischen Umgang mit Hardware und Betriebssystemen. Begriffe wie Firewall, Druckeranschluß oder ein Wireless Lan konfigurieren wird in Ihnen keine verschwommenen Bilder mehr erzeugen.

Die Teilnehmer/innen erwerben Grundlagenwissen und Kompetenzen, um ein kleines Netzwerk für zuhause oder in einem Kleinstunternehmen aufzubauen und zu betreiben. Es gibt Zertifikatsprüfungen, die das erworbene Wissen auch für den zukünftigen Arbeitgeber festhalten.

Die kostenlos zur Verfügung stehenden Lehr- und Lernunterlagen stehen interessierten Lehrern und LehrerInnen alle Schultypen und Alterstufen zur Verfügung.  Unterstützung beim Einstieg gibt es über die Gemeinschaft der Lehrenden im Programm. Darüber hinaus bemüht sich die Networking Academy Programmleitung gemeinsam mit Cisco Österreich Praxiserfahrungen, einen Blick hinter die Kulissen und direkten Kontakt zu IT Experten für die Lernenden anzubieten.

Die Einladung ins Cisco Office in Wien zum internationalen Girls Day am 24.4.2014 ist die nächste Möglichkeit, live und zum Angreifen zu erfahren, was so eine Welt der IT für den zukünftigen Berufsweg bieten kann.

Resourcen für Lehrer und LehrerInnen

Lehrern und LehrerInnen können sich für das Programm über die Funktion “Become an Academy” auf der Lernplattform NetSpace anmelden oder sich mit Fragen direkt bei uns melden.

Für InstruktorInnen der Networking Academy

Über unseren Networking Academy Partner, der Landesakademie in Esslingen stehen Ihnen im direkten online Zugang die Kursbereiche des Cisco Networking Academy Program zur Verfügung.

Weiters stehen Ihnen dann folgenden Kursräume offen:
1. IT-Essentials Instruktoren
2. CCNA InstruktorInnen
Bitte einfach kurz den Einschreibeschlüssel per Email anfordern.

Damit haben Sie automatisch Zugriff auf einige andere Kursräume z.B.
• CCNA Routing & Switching
• IT-Essentials Materialien
• CCNA-Discovery
• CCNA-Exploration

Die Weitergabe dieser Informationen im NetAcad-Ökosystem ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht. Viel Spaß!

LINKS
AINAC
Fachkräftemangel
Grand Coalition for Digital Jobs
e-Leadership

Kreativ auffallen

NetAcad Students rappen Song

Die Schüler der Networking Academies fallen nicht nur dadurch auf, dass sie die Kurse für die Industriezertifikate besuchen und bestehen. Sie sind auch noch kreativ.

Wie funktionieren duale Studiengänge und Ausbildungsangebote mit Zusatzqualifikation in der Praxis, wie sehen die Erfahrungen junger Leute in ihrem konkreten Ausbildungsalltag aus? 

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat in seinem Wettbewerb „MyAusbildungPlus“ zum zweiten Mal Antworten von Auszubildenden und Studenten auf diese Fragen prämiert.

Schüler des Oberstufenzentrums Informations- und Medizintechnik verpackten Ihre Erfahrungen bei ihrer Ausbildung bei der Deutschen Telekom in einem Rap-Song.

Bild

Philipp Trautmann und Lasse Böttcher sind die Autoren des Raps zur Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration mit Zusatzqualifikation (FSZ) und haben mit Ihrem Rap den 1. Preis gewonnen


Bei einer Recherche im Internet habe ich noch weitere coole Erfahrungsberichte dieser Art gefunden.
Seht selbst:

Cisco CVC Rap
New Hire Rap with Indian Tunes im Background

… oder den hier:

Cisco Catalyst 6509 NetFlow Rap
Cool Netflow

%d bloggers like this: