Home » Posts tagged 'Berufsorientierung'

Tag Archives: Berufsorientierung

Fernab von Lebensläufen, Prozesszwängen und Auswahltests

Die Zukunft von 100 jungen Menschen verändern

5 Unternehmen lernen 100 BerufseinsteigerInnen in Aktion und persönlich kennen

IT-Fitness Sommercamp – Fan Projekt Bochum

24. bis 28. Juli 2017

Für fünf Tage in den Sommerferien wird das Stadion des VfL Bochum (Vonovia Ruhrstadion) mit dem IT-Fitness-Sommercamp zu einem Schauplatz der Berufsorientierung. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind 100 junge Menschen im Alter zwischen 14 bis 18 Jahren, die aus Bochum oder der Umgebung kommen.

Ziel ist das Kennenlernen und Vorstellen von Berufen, Branchen, Ausbildungsmöglichkeiten bei und von regional verankerten Unternehmen. Es soll die erste Kontaktaufnahme zwischen Unternehmensvertretern und Teilnehmern sein und gleichzeitig die Vermittlung sozialer und beruflicher Kompetenzen durch sportliche Lerneinheiten im Mittelpunkt haben.

(more…)

Wettbewerb um Zukunft

Sind Sie fit für die Wirtschafts- und Arbeitswelt 4.0?

“Die Digitalisierung verändert unsere Wirtschafts- und Arbeitswelt fundamental. Damit sie ein Gewinn für uns alle wird, muss vieles anders werden. Mit den Rahmenbedingungen von Gestern lässt sich der Wettbewerb um Zukunft nicht gewinnen.”

so oder so ähnlich liesst man in den letzten Monaten in vielen Medien. Mehr und weniger dramatisch dargestellt, geht es im Kern immer um die sich ständig ändernden Bedingungen und die notwendigen Skills und Kompetenzen, um diesen erfolgreich zu begegnen.

Was das für jeden Einzelnen bedeutet ist unklar. Weil es einfach eine Herausforderung ist, heute eine Entscheidung zu treffen, die den zukünftigen (heute noch unklaren) Anforderungen gerecht werden muss.

Das ist die Herausforderung unserer Zeit, die sich jeder Mensch, jede Organisation, jede Nation stellt. Eine Bildungsaufgabe, die uns alle fordert.

Sie denken vielleicht: Nicht jeder hat die Möglichkeit und Ressourcen, hier aktiv mitzuwirken und beizutragen.

Es gibt jedoch Organisationen, die im Rahmen Ihrer CSR Corporate Social Responsibility Resourcen geschaffen haben, die Ihnen als Multiplikatoren ermöglichen, in der Bildungsaufgabe unserer Gesellschaft mitzuwirken und aktiv beizutragen.

Die Kurse und Programme der Cisco Networking Academy bieten LehrerInnen und Organisationen schnell und ohne größen Aufwand, Kurse über in der Zukunft immer wichtiger werdende Wissensbereiche für Ihre Zielgruppe, ihr Netzwerk, ihre Partner anzubieten.

Nethope hat sich dieses Angebot zu Herzen genommen und erfüllt damit Ausbildungsträume …

 

Hier können auch Sie in die Wissensbereiche reinschauen

Viel Spass!

 

LINKS

ADIA Erding: Mit Cisco Networking Academy dem Traumberuf etwas näher

ADIA Erding: Getting started in IT with Cisco Networking Academy

#decisiontime #thinktwice @jjerlich #techimpulsnet
#netacadde @carsjohn @Cisco_Germany @CiscoNetAcad

Ihre Platzreservierung

Üben Sie sich schon im erfolgreichen Umgang mit dem Unplanbaren?

Hier gibt es eine Möglichkeit, den Unplanbaren direkt zu begegnen. Ihr Platz ist reserviert.

Gewinnen Sie Einblick in neue Wissensbereiche in den Kursen der Cisco Networking Academy.

Kurse für Beginner

Basiswissen für Kommunikationsnetzwerke und soziale Medien
www.cisco.de/go/getconnected

Geschätzter Zeitaufwand: 15 Stunden
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch …

Einführung Cybersicherheit
www.netacad.com/courses/intro-cybersecurity/
Cybersicherheitstrends und wie man seine persönlichen und Firmendaten schützt.

Geschätzter Zeitaufwand: 15 Stunden
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch …

Das Internet der Dinge
www.cisco.de/go/internetofthings
Die Einführung in des IoT (Internet der Dinge) zeigt die Technologien, die unser Leben Smart machen und die Möglichkeiten für unsere Gesellschaft und Ihre Karriere.

Geschätzter Zeitaufwand: 15 bis 20 Stunden
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch …

 

Viel Spass!

@jjerlich #techimpulsnet #netacadde
@carsjohn @Cisco_Germany @CiscoNetAcad

Ist NetAcad eigentlich auf der Didacta?

#Netacadde an der Didakta

Ja, natürlich sind wir auf der Didacta – die ganze Woche sogar 🙂

Ihr nicht? 

Wir haben nicht nur einen Stand in der Halle 4, Nr. 4E81, sondern bieten auch Workshops an. Die Themen:

  • Lernen für die Lebens- und Arbeitswelt 4.0
  • Sicher im Netz – Cybersicherheit
  • Bildungsangebote für Integrationsklassen/Offers for integration classes

Als WorldSkills Partner unterstützen wir die Skill 39: IT Netzwerktechnik
und den Bewerb der Skill39. Es wird neue Sieger geben, die dann bei den nächten WorldSkills Deutschland vertreten werden. Spannend wir das!

…. eine sehr herzliche Einladung

  • zum Vorbeischauen
  • Wettbewerber anfeuern (nein, so was das nicht gemeint)
  • am den Workshops teilnehmen,
  • die Stimmung geniessen,
  • eine richtig praktische Vorstellung bekommen, wie ein Beruf in der IT sich anfühlt und was Mann und Frau in so einem Beruf für das Weiterkommen der Welt tun kann,
  • … wieder einmal treffen und austauschen, was es Neues an Unterrichtsmaterialien gibt.

Wer sind wir?

Vom NetAcad Deutschland Team Ann Andersen, Carsten Johnson, Tobias Köppel, Thomas Freundel, Hend Al Rawi, Michael Zeisberger und das Team vom LPI

Wo: Halle 4, Stand Nr. 4E81

Wir sehen uns in Stuttgart …

 

LINKS

Deutsche Networking Akademie

15 September 2016 didacta 2017 – Facing challenges in education and training
World’s largest education trade fair showcases the future of learning in Stuttgart
900 companies from over 25 countries meet up to 100,000 visitors

@jjerlich #techimpulsnet
@carsjohn @Cisco_Germany @tfreunde_cisco @CiscoNetAcad

Fanprojekt Bochum fördert IT Fitness

„Get Connected“ beim IT-Fitness-Sommercamp 2016

IT_Fitness_2016Die Zutaten für ein gelungenes IT-Fitness-Sommercamp vom 18. bis 22. Juli 2016 in Bochum

  • Berufsorientierung
  • IT-Wissen
  • und Sport.

Im Venova Ruhrstadion, der Heimstätte des Bundesliga-Zweitligisten VfL Bochum, nahmen rund 80 Jugendliche von 14 bis 18 an der vom Fanprojekt Bochum organisierten Veranstaltung teil.

Ziel war es, den jungen Menschen eine Hilfestellung auf den Weg in den Beruf zu geben und sie für das Arbeitsleben zu begeistern.

In Workshops und praktischen Übungen lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter rund ein Drittel Mädchen, berufsrelevante Anforderungen kennen.

Integrierte Bewegungs- und Sporteinheiten zwischen den Seminaren und Workshops stärken die sozialen Kompetenzen und das Miteinander.

Die Cisco Networking Academy war mit einem Workshop zum Kurs „Get Connected“ dabei. Dieser Einstiegskurs vermittelt Basis-Wissen im Umgang mit dem PC und dem Internet. Die Jugendlichen erhielten einen Zugang zum kostenfreien Kursmaterial und eine Einführung in die Nutzung der Lernplattform. Danach konnten sie den Kurs erkunden und mit den ersten Lerneinheiten starten.

Nun kann es im Kurs eigenständig zu Hause weitergehen. Zum Abschluß erwirbt man ein Zertifikat, welches sich als Beilage in der Bewerbungsmappe echt gut macht!

Viel Spaß dabei …

 

LINKS

www.fanprojekt-bochum.de

IT FitnessCamp 2016

Mehr zu IT Fitness im Sommer

Girls’ Day 2015 bei Cisco in Berlin

Der letzte Donnerstag im April ist immer ein besonderer Tag im Cisco-Jahr. Zum diesjährigen Girls’ Day waren unserer Einladung 20 Mädchen im Alter von 11 bis 17 Jahren gefolgt. Eine Gruppe kam von unserer Partnerschule, der Wolfgang-Borchert-Schule in Berlin-Spandau, 10 Mädchen hatten sich auf der Girls’ Day-Seite frei angemeldet. Gemeinsam mit Kollegen/innen von Cisco, der Telekom und vom BITKOM haben wir für die Besucherinnen ein Workshop Programm zusammengestellt, das neben Infomationen zu IT-Berufen und zum Unternehmen Cisco auch Spiele-Programmieren, Verhalten in sozialen Netzen und WLAN Access-Points sicher Machen umfasste. Viel zu erfahren und zu tun für die Besucherinnen. Eine Videkonferenzschaltung mit unserem Geschäftsführer Oliver Tuszik musste durch den Bahnstreik bedingt leider ausfallen. Aber so konnten die Mädchen zumindest sehen, dass auch in Eschborn, Hallbergmoos, Stuttgart und Düsseldorf der Girls’ Day los war.

Praktikumswünsche
Die Teilnehmerinnen fanden die Offenheit der Cisco-Kollegen/innen bemerkenswert, unsere Videotechnik beeindruckend und besonders die Workshops spannend; Favorit war der Workshop zum Spiele Programmieren. Hier konnten die Schülerinnen der Wolfgang-Borchert-Schule ihre Erfahrungen aus der Lego-Robotik AG Roberta einbringen. Wahrscheinlich haben wir die Chance, 4 der Mädchen noch einmal in einem Schülerpraktikum zu erleben und werden sie dann in unsere täglichen Arbeitsabläufe einbinden.

Und das ganze wurde unterstützt von der e-Skills Initiative der Euorpäischen Union. http://eskills4jobs.ec.europa.eu/
GirlsDay-2015-Auswahl (13) Gruppenbild

GirlsDay-2015-Auswahl (31)Teilnehmerinnen im Workshop 1

GirlsDay-2015-Auswahl (47)(1) Teilnehmerinnen  im Workshop 2

GirlsDay-2015-Auswahl (51)(1) Teilnehmerinnen im Workshop 3

Girls Girls Girls … im Cisco Office in Wien

WP_20150423_006

Der Wiener Töchtertag bringt uns jedes Jahr junge Damen zu Besuch in den Millenium Tower. Grund ist der Wunsch, Einsicht über die Arbeit bei Cisco zu gewinnen und auszuloten, welche Karrierewege offen stehen.

Fixen Platz in der Agenda haben:

:: Wir schalten nach …. Erfahrungsaustausch mit Girls Day Besucherinnen in anderen Cisco Offices
Die Mädchen hatten die Möglichkeit, technische Fragen zu stellen und eine echte Videokonferenz
einmal hautnah mitzuerleben.

:: Frauenpower bei Cisco = Karrieregespäch mit Frauen, die bei Cisco arbeiten
Unsere Kolleginnen aus Zürich, Prag und in Wien vor Ort stellten sich mit ihrem beruflichen
Werdegang vor und erzählten über ihren Arbeitalltag und Herausforderungen bei Cisco. Spannend
wurde es, als die Teilnehmerinnen wissen wollten, wie sich die Arbeit bei einem IT Unternehmen, auf
das Leben und die Freizeit auswirkt. Es war sehr interessant für die Teilnehmerinnen, dass eine
technische Ausbildung nicht zwingend ist um in der Technik zu arbeiten.

:: Cisco Technologie … was macht Cisco eigentlich?

Als etwas andere Aufgaben haben wir dieses Jahr einen Workshop rund um das Thema IoE eingebaut. Die Aufgabe lautete: Überlegt gemeinsam in einem Team, welche Intelligenten Systeme unseren Alltag besser machen könnten.

661A2066_kl 661A2056-kl

IoEGruppe 1: MH Multihouse – das automatisierte Haus
Sensoren, die das Haus vor Diebstahl beschützen.
Ein Besucher Scanner kontrolliert den Zugang.
Ein Körper Scanner informiert über Gewichtszunahme, Krankheit, Ein Bodyscan hilft bei der richtigen Ernährung = diese App scannt und sammelt Daten im eigenen Haus zur Vorsorge der Gesundheit.

Gruppe 2: SmartWare = der Kleiderschrank, der mit dem Tablett gesteuert wird. Nach Eingabe der Stimmung erhalten Sie einem Vorschlag der Kleider für heute.
3D Projektion der Kleider zur Vorschau, inkl. Schmuck und Schuhe. Der SmartWare schafft Ordnung, spart Zeit und Nerven, nicht mehr verwendete Kleidung könnte gespendet werden.

WP_20150423_009

Danke für die interessanten gemeinsamen Überlegungen. Es hat uns Spass gemacht, mit unseren BesucherInnen Idee zu diskutieren und zu entwickeln.

Dank den Mitwirkenden:

Vielen Dank an Clemens Geyer fürs Fäden Ziehen,  Sylvia Reisenthaler, Anja Hörtner, Ulrike Egger, Rosita Kashanipour, Helga Wurth, Anna Gillitzer, Magdalena Platter, Natalia Artysiewicz, Denitsa Kozanova, Peter Schuller, Günter Herold für die tollen Fotos.

LINKS
Girls Day 2014

Cisco Networking Academy on Facebook

Networking Academy Page on Google+

eskills2015

Erlebe IT

Gastautorin: Bettina Busse

Realschule Soltau 092011 s   Bild2

Willkommen an die erste Runde der IT Scouts von „erlebe it“!

In Veranstaltungen an Schulen sind die IT Scouts die Botschafter der ITK-Branche. In Workshops fördern Sie die Kompetenzentwicklung von Schülerinnen und Schülern im aktiven Umgang mit den modernen Medien.

Die Students der Networking Academies werden damit Teil einer sehr engagierten Truppe von etwa 350 registrierte ehrenamtliche IT-Scouts aus allen Teilen der Branche.

Sie wollen mehr wissen oder die Informationen zum Projekt an Ausbilder, Berufsschullehrer, Mitschüler und andere Interessierte weiterreichen? Wir empfehlen Ihnen, in die Aufzeichnung der Webkonferenz vom 5. Dezember reinzuschauen.

Unser Danke für die lebendige Diskussion und die vielen guten Fragen an alle TeilnehmerInnen!
Hier zwei Q&A Beispiele aus dem Chat:

Wie oft kann man im Jahr solche Workshops veranstalten, wenn der Arbeitgeber bezüglich der Freistellung damit einverstanden ist und es vom IT-Scout/den Schulen aus passt?
So viel wie du möchtest! Das hängt natürlich ein bisschen davon ab, wie die Nachfrage von Seiten der Schulen ist – am besten müsste man dann auch selbständig Schulen ansprechen mit unserem Infomaterial. Flyer und ähnliches gibt es dafür!

Welche Qualifikation muss man mindestens haben? Was ist, wenn man gerade erst im ersten Lehrjahr ist?
Wir gehen davon aus, dass alle hier entweder in der Ausbildung oder im Studium sind, mindestens aber in der obersten Klasse – das reicht als Qualifikation, wenn Ihr bei der Networking Academy eingeschrieben seid!

ErlebeIT

Aktuell nutzen über 30.000 junge Menschen an 300 Standorten in Deutschland die Lernplattform der Networking Academy und verbessern so ihre IT-Kenntnisse. Über Fragen zu den IT Scouts, Anregungen und Vorschläge freuen wir uns bei „erlebe it“ jederzeit.

Bild3

Bitkom

Erlebe-it.de

eSkills_logo

Berufe schnuppern – mit den Besten sprechen

#skillsbern2014 #ictskillsch #NetAcad

Berufsweg noch unklar? Interesse an vielen Bereichen? Sie wollen Berufe schnuppern und ausprobieren? Oder haben noch nicht darüber nachgedacht …

Berufswahl unklarDer richtige Beruf ist mehr als nur ein Job.

Besuchen Sie uns auf den SwissSkills 2014

Cisco Schweiz und die Cisco Networking Academy Schweiz Partner zeigen, dass IT als Berufswahl eine coole Sache ist und dass sich eine Ausbildung in Richtung IT nicht nur lohnt, sondern vor allem Spass macht.

Wie kann man sich am besten informieren?

– Mit Leuten sprechen, die sich für einen Ausbildungsweg in der IT entschieden haben,
– Menschen, die in dem Beruf arbeiten, befragen,
– Junge Leute treffen, die die Besten in Ihren Berufen sind und damit weltbekannt werden.

Wir freuen uns auf Gespräche mit

  • Pascal Knecht, Gewinner der Swiss Skills 2013
  • Lukas Hubschmid, Gewinner der Swiss Skills 2013 und Schweizer Vertreter im Trade 39 an den WorldSkills in Leipzig 2013
  • Danny Meier, betreuender Technischer Experte von Lukas Hubschmid bei den WorldSkills in Leipzig 2013
  • Tobias Künzi, Michi Hostettler und Valentin Zahnd, Gewinner der Cyber Security Challenge 2013
  • Bernhard Tellenbach, Adrian Bachmann, Ivan Bütler vom Swiss Cyber Storm

In Karrieregesprächen, Diskussionen und Workshops gibt es die Gelegenheit

  • einen Blick hinter die Kulissen der IT zu werfen
  • aktiv an Diskussionen zu Technologie- und Zukunftsthemen teilzunehmen
  • das Management und Team von Cisco Schweiz zu treffen

Patrick Winter, Fabian Terranova und Tiago Pinheiro vom BBB Baden werden Ihr Projekt vorstellen, in dem Sie diese Frage beantwortet haben: Wie können alte Prozesse einer Jukebox überarbeitet und mit neuer Technologie wiederverwendet werden?
Darauf bin ich schon sehr gespannt.

Sie kennen junge Leute, die dies interessiert, die sich dieselben Fragen stellen? Einfach diese Einladung weiterleiten.

Sie kennen einen Teilnehmer oder ein Teilnehmerin an den Wettbeewerben?  Unterstützung vor Ort ist Motivation pur! Fan Ticket abholen

Wir freuen uns auf jeden Einzelnen, der uns auf den Swiss Skills 2014 in Bern besucht

LINKS

Swiss Cyber Storm

Die Schweizer Meister in Netzwerktechnik kommen vom BBB Baden

Die Gewinner der Swiss Skills vertreten die Schweiz bei den WorldSkills 2015 in Brasilien.

Berufswahl klarlogo-ict-berufsbildung  01-NetAcad Lockup-STANDARD-PRINT-PurpleBlue.jpg 10Oct12

Passion is the new currency

Meet young people with passion, loving what they do – get inspired and find your passion and future profession

Skills and Talent

THE FEELING OF DOING SOMETHING WITH PASSION CAN NOT BE BEATEN BY ANYTHING.

Es ist heutzutage gar keine einfache Aufgabe mehr, einen Ausbildungsweg oder einen Berufsweg zu wählen. Berufe, die unsere Eltern noch kannten, verschwinden, neue Berufe entstehen.

Die Fragen: Wofür eignet sich Mann und Frau am besten? Was möchte ich in meinem zukünftigen Berufsleben tun? ist für viele eine echte Herausforderung. Die Frage kann aber leider jeder nur für sich selbst beantworten.

In vielen Bereichen fehlen ausgebildete Leute und gleichzeitig ist ein immer größer werdender Teil unserer Jugend arbeitslos. Eine paradoxe Situation.

Gerade in dieser Situation, freut es mich sehr, junge Leute kennen zu lernen, die sich für ein Technisches Thema begeistern und schon heute zu den gesuchten Experten von morgen werden. Wo kann man solche Leute treffen?

An mehr und mehr Stellen in Europa … bei Wettbewerben, Initativen, Events und Programmen wie …

Viele Schulen und Ausbildungsorganisationen tragen SEHR TATKRÄFTIG bei und sind Teil solcher Initiativen

Wenn nicht mitmachen, dann besuchen und einen Blick in die Berufswelten werfen.

Beim Volunteering kann man coole junge Leute kennen lernen, die Ihre Begeistrung für ein Thema schon gefunden haben.

Es lohnt sich, dies einmal auszuprobieren. Auf jeden Fall kann man nicht verlieren.

 

LINKS

17. bis 21. September 2014 Swiss Skills 2014 in Bern

2. bis 4. Oktober 2014 Euroskills 2014 in Lille

 

 

 

%d bloggers like this: