Home » Posts tagged 'NetRiders'

Tag Archives: NetRiders

NetRiders 2015 – Neues Format

Dieses Jahr laufen die NetRiders Bewerbe anders – der Wettbewerb läuft in 7 Regionen weltweit, innerhalb einer Region gelten dieselben Wettbewerbstage:

Netriders Schedule2015

Es werden 3 Runden durchgeführt. Die Registrierung läuft noch bis 3. April 2015.

Die Mehrheit der Fragen auf allen drei Niveaus wird aus dem technischen Bereich kommen, es wird aber auch Fragen aus dem Themenbereichen Internet of Everything (IoE) und Soft Skills geben.

  • CCNA – offen für Lerner, die gerade im 3. oder 4. CCNA Kurs eingeschrieben sind oder ihn vor Kurzem abgeschlossen haben
  • CCENT – offen für Lerner, die gerade im 1. oder 2. CCNA Kurs eingeschrieben sind oder ihn vor Kurzem abgeschlossen haben
  • IT Essentials – offen für Lerner, die gerade in einem IT Essentials Kurs eingeschrieben sind oder ihn vor Kurzem abgeschlossen haben

Lerner können sich für einen NetRiders Bewerb anmelden und selbst den Bewerb auswählen, der Ihrem Wissensniveau und den Voraussetzungen entspricht.

Zu allen Details und zur Registrierung

Der Cisco Networking Academy NetRiders Wettbewerb ist eine tolle Möglichkeit für Studenten und Alumni, um Ihr Wissen und Können über Netzwerke unter Druck zu beweisen, neue IT Skills zu erwerben und bei Firmen auf der Suche nach jungen Talent zu punkten.

Viel Glück !!!

LINKS

Alle Artikel über NetRiders

The value of competitions

 

Pinguine und Netzwerktechnik

pinguinsWenn ich in unserem Kontext von Pinguinen spreche, werden die meisten von Ihnen automatisch an den kleinen Pinguin, der im Logo für Linux steht, denken.  Als  Netzwerktechniker und Networking Academy Teilnehmer ist es gut, zu wissen, dass Sie die NDG Linux Essentials nun auch auf NetSpace frei zur Verfügung haben.

Ich rede aber von den echten leibhaftigen Pinguinen, die in der Antarktis leben. Ich liebe Pinguine, die echten Pinguine. Nein, mehr noch, sie faszinieren mich. Ganz genau gesagt, es faszinieren mich ihre sozialen Kompetenzen

Wenn es ganz kalt ist, in der härtesten Zeit der Pinugine also – bis zu minus 45 Grad Celsius – dann kuscheln sich alle ganz dicht aneinander. Die aussen Stehenden werden immer wieder abgelöst und Pinguine aus der Mitte übernehmen für eine gewisse Zeitspanne das Stehen am äußeren Rand. Überlegenswichtig für alle, sie arbeiten zusammen und beschützen einander. Bewundernswert finde ich!

Allein nur diese eine Verhaltensweise – es gibt noch viele andere – umgelegt auf unsere menschliche Welt, auf die Gemeinschaft oder auf Unternehmen … eröffnet interessante Perspektiven.

Ja, gut, was hat das alles mit Netzwerktechnik zu tun?

Dirk Zimmermann arbeitet eigentlich an der Hochschule Wismar, an der Fakultät Ingenieurwissenschaften im Bereich Elektrotechnik und Informatik, er ist Cisco Networking Academy Instructor und einer der erfahrensten Instructor Trainer in Deutschland. Er ist derzeit von seiner Uni für ein Jahr beurlaubt, weil er auf der Neumayer Station in der Antarktis überwintert.

Ja wirklich. Er ist in der Antarktis Netzwerkadministrator. Damit ist er ein unmittelbarer Nachbar der Pinguine. Cool ! Im wahrsten Sinne des Wortes.

Dirk sendet der Networking Academy Community eine Grussbotschaft, insbesondere an alle NetRiders, die sich gerade für den internationalen NetRiders am 16. Oktober 2014 vorbereiten.

 

Und so konnte ich heute auch von den echten Pinguinen erzählen. Wer den Film – Die Reise der Pinguine – noch nicht gesehen hat, dem sei er wärmstens empfohlen.

LINKS

NetRiders 2014

NDG Linux Essentials

 

Internationaler NetRiders Coming soon

Der Internationale NetRiders Bewerb findet am Donnerstag, 16 October 2014 in Berlin, Genf und Wien statt

cisco

Folgende Teilnehmer werden im internationalen Wettbewerb antreten:

Deutschland – Cisco Office Berlin

Marc Schugardt – OSZ Informations- und Medizintechnik
Sascha Volter –  Andreas-Gordon-Schule
Adrian Janczyk –  Multi-Media Berufsbildende Schulen Hannover
Jenny Meuer – ATIW gGmbH Berufskolleg

Österreich – Cisco Office Wien

Johannes Pinger, Florian Koehler, Alexander Krump – HTL Wien 3 Rennweg

Schweiz – HEG Geneve

Manuel Fluri, Gerhard Stöckli – FH Nordwestschweiz
Johan Tournier, Delia Sciretta – HEG-Geneve

Die Teilnehmer am Internationalen NetRiders Wettbewerb kommen heuer wieder aus mehr als 50 Länder aus in 8 verschiedenen Zeitzonen.

Für die Vorbereitung empfehlt sich die aktuelle Version des CCNA R&S sowie Packet Tracer 6.1. Bitte bringen Sie den eigenen Laptop mit und stellen Sie sicher, dass die aktuelle Packet Tracer Version installiert ist.

Wir wünschen allen TeilnehmerInnen eine motivationsreiche Vorbereitungszeit und einen erfolgreichen Wettbewerb !

Alles Gute !

Carsten Johnson
Jutta Jerlich
Tobias Köppel

 

Gewinner NetRiders Deutschland, Österreich und der Schweiz

poster2014Liebe NetRiders TeilnehmerInnen!

Vielen Dank für Ihre Motivation und Ihr Engagement bei den NetRiders 2014 mitzumachen. Wir gratulatieren !

Hier geht es zu den Ergebnislisten

2014 NetRiders IT Essentials Deutschland

2014 NetRiders CCENT Deutschland, Österreich, Schweiz

Vielen Dank an alle IT Essentials und CCENT TeilnehmerInnen.
Sie waren alle sehr mutig und haben unter Zeit- und Konkurrenzdruck Ihr Wissen unter Beweis gestellt. Bitte holen Sie sich Ihr Teilnahmezertifikat im Wettbewerbsbereich ab.

CCNA
Aus der Ergebnisliste auf dem CCNA Level haben sich folgende Teilnehmer für den internationalen Wettbewerb qualifiziert:

Deutschland – Cisco Office Berlin

Marc Schugardt OSZ Informations- und Medizintechnik
Sascha Volter Andreas-Gordon-Schule
Adrian Janczyk Multi-Media Berufsbildende Schulen Hannover
Jenny Meuer ATIW gGmbH Berufskolleg

Österreich – Cisco Office Wien

Johannes Pinger HTL Wien 3 Rennweg
Florian Koehler HTL Wien 3 Rennweg
Alexander Krump HTL Wien 3 Rennweg

Schweiz – HEG Geneve

Manuel Fluri FH Nordwestschweiz
Gerhard Stöckli FH Nordwestschweiz
Johan Tournier HEG-Geneve
Delia Sciretta HEG-Geneve

 

Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns mit Ihnen.

Der Internationale NetRiders Bewerb findet am Donnerstag, 16 October 2014 in Berlin, Genf und Wien statt.

Da die Teilnehmer am NetRiders Wettbewerb heuer wieder aus mehr als 50 Länder kommen, war es nicht so einfach, ein Datum zu finden, dass für alle ideal ist. Bitte die Zeitangaben genau beachten, da der Wettbewerb in 8 verschiedenen Zeitzonen stattfinden und alle gemeinsam und zur selben Zeit den Wettbewerb bestreiten.

Agenda

09:30 – 09:45   Ankunft der TeilnehmerInnen

09:45 – 10:00   Einloggen auf www.academynetriders.com, Start der parallelen WebEx Session

10:05 – 10:15   Ankündigungen und Start der theoretischen Prüfung

10:15 – 11:15   Theoretische Prüfung

11:15 – 11:30   Pause

11:30 – 11:40   Ankündigungen und Start der Packet Tracer Aufgabe

11:40 – 13:10   Packet Tracer Aufgabe

13:10 – 13:20   Pause

13:20 – 13:50   Keynote Speaker

13:50 – 14:00   Verkündigung der Gewinner des Study Trip Preises

 

Ein großes DANKE SCHÖN ergeht an alle zur Teilnahme motivierenden und unterstützenden Cisco Networking Academy InstruktorInneen.

Wir wünschen allen TeilnehmerInnen eine motivationsreiche Vorbereitungszeit und einen erfolgreichen Wettbewerb !

Alles Gute !

Protected: Cisco Netriders IT Skills Challenge 2014 – Enrolment Keys

This content is password protected. To view it please enter your password below:

NetRiders 4. Juni 2014

tomorrowCisco Netriders IT Skills Challenge 2014

Dieses Jahr finden die nationalen Bewerbe für Deutschland, Österreich und die Schweiz am 4. JUNI 2014 statt.

ITE         10:00 – 12:30
CCENT   10:30 – 13:00
CCNA     11:00 – 13:30

Wer hier erfolgreich ist, qualifiziert sich für den internationalen Wettbewerb, der am 16. Oktober 2014 von 9:45 bis 14:15 statt findet.

Wie mache ich mit?

Die Registrierung ist von 6 May 2014 bis 3. Juni 2014 offen.

Einfach registrieren, trainieren, mitmachen und gewinnen …

<< Zur Registrierung >>

NICHT VERGESSEN: Enrollment key von Ihrem Instruktor oder Ihrer Instruktorin holen.

Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier: CCNA, CCENT und IT Essentials. Sie können online, also von überall, teilnehmen. Für die Teilnahme am internationalen Wettbewerb (an einem spezifischen Austragungsort) qualifizieren sich

  • der Student und die Studentin mit den meisten Punkten
  • die beiden nächst gereihten StudentInnen (unabhängig vom Geschlecht)

Wir freuen uns über jede einzelne Anmeldung!

LINKS

Detailinformationen auf unserer NetRiders Seite

Nachlesen wie es NetRiders Teilnehmer in den vergangenen Jahren ergangen ist.

Die Study Trip Gewinnern 2013 erzählen

Berichte vom Study Trip 2013

Im Rahmen

eSkills_logo  Grand-Coalition-blue-background

Von der Cisco Live! 2014 – Unser Mann in Mailand

BildUnser Dank geht an Bernd Überbacher

Auch wenn ich schon wieder zu Hause bin und die Cisco Live! noch in vollem Gange ist möchte ich hier ein paar kurze Worte darüber schreiben 🙂

Die Neuheit dieser Cisco Live! war der kostenlose Academy Day am Montag, welcher zu seiner Premiere auch mehr als gut besucht war!!! Der Academy Day startet am Vormittag und dauert, abgesehen von einem gemeinsamen Mittags-Snack, bis in den späten Nachmittag. Das Programm ist zwar vorgegeben, aber durchaus interessant und abwechslungsreich! Ich erwähne dass es vorgegeben ist, da man sich bei der eigentlichen Hauptveranstaltung sein Programm selbst zusammen stellen kann.

Die Hauptveranstaltung ist leider nicht kostenlos, sondern schlägt mit ca € 2.200,- zu Buche. Auch wenn das teuer erscheint, ist es die Investition wert, denn bei keiner anderen Veranstaltung dürfte die Expertendichte so hoch sein wie bei einer Cisco Live! Falls das Ticket das Budget überschreitet, was bei den meisten privaten Interessenten der Fall sein dürfte, kann man einen Großteil der Präsentation online ansehen und spart sich somit noch dazu die An- und Abreise. Ein sehr großzügiger Service von Cisco!

Sollte jemand aber die Chance bekommen einer Cisco Live! beizuwohnen, dann muss er/sie diese Chance unbedingt nutzen! Egal ob “nur” für den Academy Day, die World of Solutions (eine Art Messe zu allen gängigen Netzwerkthemen) oder das Hauptprogramm der Cisco Live! mit den technischen Breakout Sessions, dabei sein ist alles 🙂

Bernd Überbacher

 

P.S. My Guest Blog at Cisco CSR Website
Academy Day” Opens Doors for Future Architects of the Internet of Everything

Unser Mann in San Jose

von Bernd Überbacher 1555440_679624435416084_255434774_n

Ankunft

Da alle Teilnehmer aus unterschiedlichen Ländern kommen, sind wir natürlich auch zu unterschiedlichen Zeiten angekommen. Daher wurden wir nur mehr zu einem gemeinsamen Dinner im American Style (Applebee’s) ausgeführt und gingen danach alle recht zeitig wieder ins Hotel zurück, um für den nächsten Tag fit zu sein.

Tag 1 – Montag

Am Montag trafen wir uns nach dem Frühstück in der Lobby des Hotels, wurden zu Cisco gebracht und starteten mit einer Begrüßungsrunde, wo wir uns alle nochmal (besser) kennen lernten. Danach bekamen wir in Gebäude 5 (von insgesamt 44!!!) eine Data Center Tour, welche SEHR interessant war. Mittags wurden wir im Cisco Cafe (Gebäude 11) bestens versorgt und da noch ein Großteil der NetRiders an Jetlag litten, stand am Nachmittag nichts “komplexes” mehr am Programm, sondern nur ein entspannter Ausflug in das Surferparadies Santa Cruz mit einem kurzen Zwischenstopp in den California Redwoods. Abends dann ein gemeinsames Dinner im Hula Tiki Room in Santa Cruz.

Tag 2 – Dienstag

Morgens wurden wir wieder zu Cisco chauffiert und dort in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe besuchte das Compliance Lab (Gebäude P), die andere Gruppe das Cable TV Lab (Gebäude 6). Im Compliance Lab wurde demonstriert wie Cisco seine Produkte für diverse Zertifizierungen testet. Dies beginnt beim Falltest der Verpackung und führt bis zum Erdbebentest gesamter Racks! Gebäude P ist eines der teuersten Gebäude am gesamten Campus, da einzelne Testräume bis zu 6 Mio Dollar kosten. In den meisten Labs war fotografieren untersagt, damit firmeninterne Infos auf firmenintern bleiben. 😉

Danach wurden gewechselt und im Cable TV Lab sah man die neuesten Technologien für Kabel TV Internet. In einem Lab wurde außerdem ein voll funktionsfähiges Kabelnetz mit 25.000 Kunden simuliert (natürlich mit echter Hardware, sprich unter anderem 25.000 Kabelmodems!). Nach diesen vielen Eindrücken war erstmal Mittagspause angesagt, welche wir wieder im Cisco Cafe verbrachten. Nach der Pause machten wir noch Fotos bei den großen Cisco Signs und hatte danach ein Meeting im EBC mit Rob Lloyd!! Nach diesem sehr interessanten Meeting trafen wir noch 3 Mitarbeiter von Cisco, welche selbst erst seit 6-18 Monaten bei Cisco arbeiten und über den Aufnahmeprozess sprachen. Am Abend hatten wir ein gemeinsames Dinner im Banana Leaf.

Tag 3 – Mittwoch

Den Vormittag verbrachten wir gemeinsam mit dem Cisco Networking Academy Team um über Verbesserungsvorschläge etc bezüglich der Lernplattform zu sprechen. Es war ein netter Ideenaustausch und es dürfte auch der eine oder andere Input von uns umgesetzt werden 🙂 Nach dem Mittagessen im St John’s besuchten wir den Campus von Google und danach die Stanford University. Es muss vermutlich nicht explizit erwähnt werden, dass beides enorm interessant war. 🙂

Tag 4 – Donnerstag

Am Vormittag trafen wir die Entwickler des Cisco PacketTracers. Wir durften auch die neue, noch nicht offiziell verfügbare mobile Version des PacketTracers testen und unser Feedback dazu abgeben. Nach einem gemeinsamen Mittagessen hatten wir noch eine Videokonferenz bezüglich Collaboration. Weiters besuchten wir das Cisco TV Studio und ein Teil von uns (inkl mir) wurden nochmals interviewt um unsere Erfahrungen/Wünsche/Anregungen bezüglich der Networking Academy kundzutun.

Tag 5 – Freitag

Den gesamten Freitag verbringen wir in San Francisco um zu entspannen. 🙂 Das heißt Besuch der Golden Gate Bridge, Lunch on Fisherman’s Wharf, Union Square, Pier 39 und ein abschießendes, gemeinsames Dinner im Hard Rock Cafe.

 

. . .  vielen Dank an den Berichtenden Bernd !
Gern melden wir uns wieder, wenn es dann nach der Rückreise Zeit zum Reflektieren, Verdauen und Nachdenken gab.

 

Last night before the trip of a lifetime

BerndDas ist Bernd. Bernd Überbacher —>
Hier hat er gerade von Gewinn erfahren, in der Sekunde als das Foto gemacht wurde. Den Gewinn des Internationalen NetRiders 2013 für seine Region.  Wir sind sehr stolz, dass der Tiroler Cisco Networking Academy Student aus der HTL Innsbruck beim NetRiders Study Trip in die USA dabei sein wird.

Er ist einer von 19 NetAcad Studenten aus 15 verschiedenen Ländern. Am Bewerb haben mehr als 10.000 Studenten und Studentinnen aus mehr als 97 Ländern teilgenommen. Noch einmal: Meine Hochachtung !!!

Und jetzt wird er gerade beim Kofferpacken sein, denn morgen sehr früh geht es los. Von Innsbruck nach Frankfurt und vor dort dann nach San Francisco.  Die nächste Woche wird Silicon Valley und das Cisco Headquarters besucht.

Nach dem vollen Programm wird er wissen, was man im Banana Leaf essen kann, ob der Google Campus wirklich so ist, wie man sagt, wer die Leute sind, die den Packet Tracer entwickeln und ob der Pier 39 doch eine bessere Attraction war, als den Cisco Campus zu besuchen. Diese Reise wird die Möglichkeit bieten, Freundschaften zu schließen und Inputs für seinen zukünftigen beruflichen Weg zu bekommen.

Wie es dem Bernd in Silicon Valley geht und was er dort erlebt, das wird er selbst berichten.

F o r t s e t z u n g   f o l g t …

LINKS

International Networking Champions Descend on Silicon Valley
www.academynetriders.com

Die NetRiders 2013 in Berlin

Internationaler NetRiders 2013

Die vier deutschen Teilnehmer des diesjährigen NetRiders Wettbewerb trafen sich am Morgen des 24. Septembers im Cisco Office in Berlin. Im Gegensatz zu Marcus Ullrich vom Oberstufenzentrum Informations- und Medizintechnik Berlin, hatten die anderen drei Teilnehmer einen weiteren Weg anzutreten. Christian Menz und Jennifer Pinkernell kamen zusammen aus Hannover von der Multi Media Berufsbildenden Schule und Anton Matsiuk kam von der Fachhochschule Heidelberg.

NetRiders 2013_Berlin
Auf geht’s! Lasst den Wettbewerb beginnen…

Der Gewinner des NetRiders Wettbewerb aus dem letzten Jahr, Tim Heckmann, war auch vor Ort und konnte den Teilnehmern ihre Aufregung etwas nehmen und sie anspornen.  Zuerst mussten die NetRiders Teilnehmer einen theoretischen Teil von 100 Fragen in 60 Minuten beantworten. Nach einer kleinen Verschnaufpause ging es dann mit dem praktischen Teil weiter. Dieser dauerte 90 Minuten und umfasste den Packet Tracer inklusive 20 Fragen. Danach waren unsere Teilnehmer erschöpft, aber zufrieden über den geschafften Wettbewerb. Einige Zeit gab es noch zu überbrücken, eh dann schon die Ergebnisse erwartet wurden. Die Spannung stieg. Nachdem die Regionen Russland/CIS, Middle East, and Afrika, kam das Ergebnis von Europe Central: Bernd Ueberbacher aus Österreich erreichte den 1. Platz und darf somit im Januar zum Cisco Headquarter nach San Jose. Wir freuen uns sehr und gratulieren ganz herzlich!

NetRiders 2013_Berlin
Packet Tracer

Der beste deutsche Teilnehmer, Marcus Ullrich erlangte einen stolzen 14. Platz – von 172 Teilnehmern aus 57 Ländern. Wir gratulieren allen Teilnehmern und freuen uns über das gute Ergebnis!

NetRiders 2013_Berlin
Jennifer Pinkernell, Marcus Ullrich, Christian
Menz und Anton Matsiuk.

%d bloggers like this: